IFSLab

IFSLab 2.0b2

Ganz ohne Mathematikkenntnisse: Attraktive Fraktale auf Knopfdruck

Fraktale sind aus Gleichungen komplexer Zahlen entstandene mathematische Schönheiten. Die wohl bekanntesten Beispiele sind die so genannten Apfelmännchen. Doch auch Pflanzen oder Landschaften ähnlichen Gebilde bieten sich als Augenschmaus an. Solche Fraktal-Varianten erstellt man mit IFSLab. Die Freeware verlangt dabei dem Anwender keinerlei mathematische Kenntnisse ab. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

Fraktale sind aus Gleichungen komplexer Zahlen entstandene mathematische Schönheiten. Die wohl bekanntesten Beispiele sind die so genannten Apfelmännchen. Doch auch Pflanzen oder Landschaften ähnlichen Gebilde bieten sich als Augenschmaus an. Solche Fraktal-Varianten erstellt man mit IFSLab. Die Freeware verlangt dabei dem Anwender keinerlei mathematische Kenntnisse ab.

In IFSLab arbeitet man direkt mit fraktalen Formen. Man klont, skaliert und positioniert Ausgangsformen und lässt diese Gebilde anschließend in dem virtuellen Fraktal-Labor "wachsen". Fertige Fraktale exportiert das Programm als JPG- oder TIFF-Bilder und auf Wunsch sogar in Form eines QuickTime-Videos.

FazitIFSLab bringt die schöne Seite einer eher nüchternen und trockenen Wissenschaft auf Macintosh-Rechner. Im Mittelpunkt steht dabei die Ästhetik der Fraktale, die selbst mathematisch unbedarfte Zeitgenossen in ihren Bann zu ziehen vermag.

IFSLab unterstützt die folgenden Formate

JPG, TIFF, MOV
IFSLab

Download

IFSLab 2.0b2